Österreichs Welterbe

österrreichs welterbe

Österreich ist ein an  Natur- und Kulturschätzen reiches Land. Diese Auffassung teilt auch die UNESCO, sodass von den mehr als 870 weltweit anerkannten Natur- und Kulturerbestätten immerhin acht in Österreich angesiedelt sind. Sie sind – so die 1972 beschlossene Konvention – von derart „außergewöhnlichen und universellem Wert“, dass sie als  „Erbe der Menschheit“ unter dem Schutz der internationalen Staatengemeinschaft stehen.

Tatsächlich kann Österreich von allem etwas bieten:

Vom barocken Gesamtkunstwerk Schloss und Park Schönbrunn über die historischen Altstädte von Wien, Salzburg und Graz bis hin zur auch prähistorisch bedeutendenden Berg- und Seelandschaft Hallstatt-Dachstein im Salzkammergut.

Zum Welterbe zählen zudem die Semmeringbahn, ein geniales ingenieur-technisches Meisterwerk, die Fluss- und Kulturlandschaft Wachau mit ihren Burgen und Klöstern und schließlich der westlichste Steppensee Europas,  der Neusiedlersee mit seiner seltenen Fauna und Flora.

Dieser Band ist das umfassende, repräsentative Buch zu Österreichs einzigartigem Kultur- und Naturerbe, ein informativer Bildband ebenso wie ein kurzweiliges Lesebuch mit zahlreichen (Reise-)Tipps.

Erhätlich beim Heurigen Bach-Hengl, Sandgasse 7-9